FAQ – Häufig gestellte Fragen schnell beantwortet

 

  1. Was kostet mich das Shooting?

– Das Shooting kostet dich nur deine Zeit. Ich shoote ausschließlich auf TFP-Basis mit Vertrag.


  1. Was bedeutet TFP?

– TFP ist die Abkürzung für “Time-for-picture”… soviel wie “deine Zeit gegen Bilder”. Kurz erklärt: Keiner bekommt vom anderen Geld, dafür dürfen beide Parteien die Bilder im Anschluss nicht-kommerziell nutzen. (eventuelle Kosten für Visagistin oder Materialien werden nach Absprache geteilt oder von demjenigen übernommen der darauf besteht)


  1. Wann finden deine Shootings statt?

– Meistens am Wochenende, d.h. Samstags oder Sonntags. Montag bis Freitag arbeite ich bis 18.30 Uhr.


  1. Wo finden deine Shootings statt?

– Wenn ein Studioshooting geplant ist, dann bei mir Zuhause. Das wäre in Berlin Reinickendorf im Eichborndamm. Bin dort gut über U6 (Halt Scharnweberstr) oder S25 (Halt Eichborndamm) zu erreichen.

Sollten wir ein Outdoor-Shooting planen kommt es natürlich drauf an wo wir shooten wollen.


  1. Wie lange dauert so ein Shooting?

– Kommt natürlich drauf an. Beim ersten Kennenlern-Shoot braucht man generell etwas mehr Zeit. Mit Vorbesprechung und “Warmwerden” plane ich da mindestens ca. 3 Std ein. Ansonsten kommt es drauf an was/wo/wie/wieviele Outfits…..


  1. Wie läuft ein Shooting ab?

– Wenn man sich noch nicht kennt wird erstmal kurz persönlich alles durchgesprochen, der Vertrag gemacht und dann langsam angefangen zu Shooten.

– Nach dem Shooting werden (je nach verfügbarer Zeit) die Bilder gemeinsam am PC durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt kann das Model No-Go´s löschen lassen und Favoriten nennen.

– Dann ist die Arbeit für dich getan und du darfst nach Hause fahren.

– Für mich geht die Arbeit weiter indem ich Müll (unscharf/untauglich) aus den Bildern aussortiere und die tauglichen (meiner Ansicht nach – Favoriten werden bestmöglich berücksichtig) bearbeitet.

– Nach und nach bekommt das Model die Bilder in den folgenden Tagen per Dropbox-Download zur Verfügung gestellt. In der Regel dauert das nicht länger als eine Woche bis ich alles durch habe, sollte aber Krankheit oder ähnliches dazwischen kommen kann das schon einmal länger dauern.


  1. Wie viele Bilder bekomme ich?

– Das hängt von verschiedenen Faktoren ab.

  1. wie lange dauert das Shooting?
  2. Wie viele Outfits wurden geshootet?

Da ich von sehr ähnlichen Bildern (beispielsweise aus einer Situation fast 5 identische Bilder) immer das Beste raussuche gibt es am Ende natürlich keine 200 bearbeiteten Bilder von 400 gemachten. In der Regel werden es aber immer über 10 fertig bearbeitete sein.

Da steht Klasse für mich vor Masse!

Rohdaten gebe ich nicht raus.


  1. Darfst du auch ohne meine Zustimmung Bilder veröffentlichen?

– Die Zustimmung bekomme ich ganz klar durch den Vertrag von dir.

– Bei der gemeinsam Durchschau der Bilder kannst du No-Go´s rausfiltern.

– Dessous/Teilakt/Akt und ähnliches mache ich nur nach expliziter Absprache je Bild auf Facebook – SOFERN dein Gesicht auf den Fotos zu erkennen ist. Bei meinen anderen Fotoplattformen (Model-Kartei.de / Renema-Fotos.de / Fotocommunity.de und ähnliche) gilt das nicht.


  1. Wo werden die Bilder veröffentlicht?

– Facebook auf meiner Fotografenseite “ReneMa-Fotos”

https://www.facebook.com/ReneMa-Fotos-516465285123293/?ref=bookmarks

– Model-Kartei auf meiner Fotografen-Sedcard

http://www.model-kartei.de/sedcards/fotograf/210134/renema-fotos/

– Renema-Fotos.de  – Meine direkte Homepage

www.renema-fotos.de

– Und auf ähnlichen Seiten wie 500px/Fotocommunity/etc., dabei pflege ich nicht alle gleichermaßen.


  1. Darf ich jemanden mitbringen?

– Ja gern, aber ich bitte darum das vorher anzukündigen.


  1. Muss ich mich ausziehen?

– Natürlich MUSST du gar nichts. Meine Models haben einen eigenen Willen!


  1. Welche Aufnahmebereiche gibt es?

– Portrait – Aufnahmen von Gesicht oder Oberkörper (Kleidung egal)

– Bademode – Teilaufnahmen oder Ganzkörperaufnahmen in Bademoden (Bikini, Badeanzug, Badehose, Strandtücher…)

– Dessous – Wie Bademode nur in Dessous

– Teilakt – Das Model ist obenrum nackt, Brustwarzen können durch Pose verdeckt werden.

– Akt – Das Model ist komplett nackt, Intimbereich bleibt verdeckt durch Pose/Accessoires oder Licht-Schattenspiel.

– Freizügiger Akt – Das Model ist komplett nackt, es kann alles sichtbar sein.

– Fetisch – Ein seeeehr breites Feld was gesondert besprochen werden sollte.


  1. Was muss ich mitbringen?

– Besonders gute Laune! Ein Model was mies gelaunt erscheint werde ich unter Umständen direkt wieder nach Hause schicken, da sich die Stimmung auf den Bildern wiederspiegelt.

– Ausreichend Zeit für das geplante Shoot. Ich shoote nicht wenn du am Anfang sagst “ich hab nun doch nur 1std statt 3std Zeit”.

– Outfits die getragen werden wollen/sollen.

– Besonders bei mir im Heimstudio SAUBERE Schuhe! Hintergrundkarton ist teuer und ich möchte ihn gern mehrmals nutzen.

– MakeUp/Bürste was Frau/Mann so braucht.

– Accessoires wie Schmuck, Uhren, Gürtel, Brillen, Hüte, etc…..

– Falls bei Brillenträgern vorhanden bitte auch Kontaktlinsen mitbringen.

– Für Schulterfreie Oberteile bitte einen richtigen trägerlosen BH. Vom normalen die Träger nach unten verstecken gibt blöde Beulen.


  1. Muss ich was bestimmtes beachten?

Schwer zu sagen, das ist von Person zu Person unterschiedlich. Hier mal ein paar generelle Punkte:

– Es ist schön wenn du dir vorab selbst auch einige Gedanken zu möglichen Posen machst.

– Du kannst gern vorab Bilder aus dem Netz sammeln als Ideengeber.

– Es ist sehr hilfreich wenn das Model vorab vor dem Spiegel ihre Mimik geübt hat.

– Besonders Frauen sollten darauf achten, das wenn sie sich mit ihren Armen abstützen beim Posing, ihre Ellbogen nicht zu überstrecken.

– Je unbequemer und verrenkter die Pose – desto cooler meist das Bild.

– Schön ist wenn die Unterwäsche an der Taille nicht einschneidet, und der BH nicht durch das Oberteil scheint/drückt.

– Nicht direkt vor dem Shooting ein Sonnenbad nehmen und mit Sonnenbrand auftauchen.

– Gepflegte Fingernägel sind auch schöner als abgenagte. Bitte auch den Nagellack auf den Zehen bedenken falls diese zu sehen sein werden.

– mehr folgt wenn es mir einfällt 😉


  1. Ist das schlimm wenn ich knapp vorher absage?

– Passiert und ich reiße dir dafür nicht den Kopf ab. Aber bedenke das ich VOR dem Shooting auch schon mindestens eine Stunde damit verbringe das Wohnzimmer in ein Studio zu verwandeln und mir auch extra dafür Zeit freihalte!

– Sag also SO FRÜH wie möglich Bescheid! Entweder per Handy oder Facebook.


  1. Ich brauche meine Bilder für gewerbliche Zwecke, geht das?

– NEIN. Steht auch so in meinem TFP-Vertrag, “gewerbliche Nutzung für beide Parteien ausgeschlossen”


  1. Verdienst du damit Geld?

– Nein, es ist und bleibt ein reines Hobby für mich. Daher mache ich auch keine Auftragsarbeiten, oder shoote Dinge die mich nicht interessieren. Nimm es mir also bitte nicht übel wenn ich deine Anfrage ablehne.


18. Habe nun Stress mit meinem Freund/in oder Eltern wegen der Bilder im Netz!

  1. – Das solltest du dir VOR dem Shooting gut überlegen und später den Personen gegenüber zu deiner Entscheidung stehen!- Ich sehe es nicht ein mir Arbeit mit dem Shooting zu machen und dann später alles zu löschen weil du das vorher nicht bedacht hast.

  1. Hast du das gelernt?

– Nein ich habe keine Ausbildung oder irgendwelche Lehrgänge zum Fotografen gemacht. Ich nenne mich auch bewusst Hobby-Fotograf. Was ich kann kommt durch “Learning-by-doing”.


  1. Ich habe noch Fragen, kann ich vorher mit dir telefonieren?

– Das ist kein Problem, schreib mir eine Nachricht mit deiner Telefonnummer damit ich dich anrufen kann.


  1. Darf ich mein Tier mitbringen zum Shooting?

– Ich möchte keine haarenden Tiere wie Katzen oder Hunde in meinem Heimstudio haben. Das erste und letzte Mal habe ich nach 2 Wochen noch Haare davon gefunden.

– Outdoor ist mir das egal.

– Andere Tiere wie Eidechsen, Schlangen, usw. nur wenn sie mit auf die Bilder sollen.


  1. Ich bin Raucher, ist das ein Problem?

– Bei mir ist Nichtraucher-Haushalt. Wenn du also die paar Stunden nicht drauf verzichten kannst, so musst du auf den Balkon. Habe ich kein Problem mit sofern es nicht alle 5 Minuten sein muss.


  1. Können wir auch mehrere Shootings machen?

– Sollte die Sympathie untereinander passen shoote ich sehr gerne öfters mit einem Model da man deutlich besser aufeinander reagieren kann wenn man sich schon kennt und dadurch bessere Ideen und Ergebnisse bei rauskommen.


 



Comments are closed.